Historischer Sieg. RB Leipzig schlägt FC Bayern München

Am 18 März 2018 fand in Leipzig ein historisches Fußballspiel zwischen den Mannschaften RB Leipzig und FC Bayern München statt.

Historisch wurde er deswegen, weil es RB Leipzig zum ersten Mal gelungen ist im Rahmen der Bundesliga gegen Bayern München zu siegen. Der Wille zum Sieg war den Leipzigern bereits in der ersten Halbzeit anzumerken. Dies zeigt klar die Differenz in den Torschüssen, 13:1 für Leipzig. Wie eine kalte Dusche wirkte jedoch das Tor von Sandro Wagner in der 12 Spielminute. Auch dieser Faktor konnte den Angriffseifer Leipzigs nicht stoppen. Naby Keïta in der ersten Halbzeit und Timo Werner in der zweiten konnten beweisen, dass RB Leipzig an diesem Tag nicht zu stoppen war.

Auf der Pressekonferenz sprach Ralph Hasenhüttl, seiner Mannschaft großes Kompliment dafür aus, dass diese erstmalig nach einem neuen System spielend, den Trainerstab Bayerns überraschte: „Der Start war nicht optimal, aber wir haben es mit viel Mentalität bis zum Schluss durchgezogen. (…) Die erste Halbzeit war eine der besten, die wir bisher gezeigt haben.“
Jupp Heynckes konnte darauf nur erwidern, dass sie auf eine laufstarke und aggressive Mannschaft gestoßen sind, welche Bayern praktisch über das gesamte Match hindurch unter Druck setzte. „Hätten wir das ganze Spiel so gespielt, wie in den letzten 30 Minuten, wäre es anders ausgegangen.“

Kurz vor dem Spiel. Aufwärmung Yussuf Poulsen
Sandro Wagner ergibt sich als Erster
Heißes Spiel für Torwart Péter Gulácsi

Fotostrecke: entscheidendes Tor von Timo Werner

Pressekonferenz

Schreibe einen Kommentar

*