Festakt am 23. Februar 2018 im Alten Rathaus in Leipzig – Andris Nelsons ist neuer Gewandhauskapellmeister

Am 23. Februar 2018 fand die Amtseinführung des lettischen Dirigenten Andris Nelsons im Alten Rathaus in Leipzig statt. Die Redaktion der Zeitschrift MOST durfte bei dem Festakt anwesend sein. Beim Interview, welches der neue Dirigent uns gab, war Herr Nelson angenehm überrascht und froh darüber, dass ich auch aus Riga stamme.

Überall ist der 39-jährige Dirigent und Grammy-Gewinner Andris Nelsons derzeit auf Plakaten in Leipzig zu sehen. Das Interesse an seiner Person ist enorm. Der weltbekannte Dirigent aus Lettland Andris Nelsons ist nun offiziell neuer 21. Kapellmeister des berühmten Gewandhausorchesters in Leipzig. Die Amtseinführung Nelsons fällt mit dem 275. Gewandhaus-Jubiläum zusammen.  Lettlands Botschaftlerin Inga Skujina lobte Andris Nelsons und sagte auch in ihrer Rede, Lettland sei Künstlerschmiede Europas.

Andris Nelsons wurde 1978 im lettischen Riga geboren und begann seine musikalische Karriere als Trompeter. Schnell wechselte er ins Dirigierfach und wurde mit 24 Jahren Chefdirigent an der Lettischen Nationaloper.
„Es ist ein gewichtiges Erbe, das es anzutreten gilt. Tradition ist für Andris Nelsons aber eine Herausforderung, keine Lähmung. Ich glaube, wir haben den Besten bekommen“, – sagte Oberbürgermeister Leipzigs Burkhard Jung während des Festakts. Auch der Stardirigent ist glücklich: Das Leipziger Gewandhausorchester gilt als eins der besten der Welt.

Mikhail Vachtchenko

Schreibe einen Kommentar

*