Ofarim wehrt sich gegen Bericht des Leipziger Hotels

Zeugen ziehen einem neuen Bericht zufolge die Antisemitismus-Vorwürfe Gil Ofarims in Zweifel. Nun meldet sich der Musiker über seinen Anwalt zu Wort.

Leipzig. Was passierte wirklich im Leipziger Westin-Hotel? Die Ergebnisse einer internen Untersuchung ziehen die Schilderungen des Musikers Gil Ofarim über eine mutmaßliche antisemitische Diskriminierung in Zweifel. Wie die Wochenzeitung „DIE ZEIT“ berichtet, habe keiner der von einer Rechtsanwaltskanzlei befragten Zeugen des Abends eine antisemitistische Beleidigung vernommen.

Quelle: Die Zeit

Bildquelle: Pixabay