Das berühmteste tatarische Volksfest findet am 29. Juni 2019 am Flughafen Leipzig/Halle statt.

Tatarische öffentliche Organisationen und in Deutschland lebende Tataren organisieren mit Unterstützung der Partner und Sponsoren das frohe tatarische Volksfest Sabantui, das jährlich in mehr als 160 Städten weltweit gefeiert wird und zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO gehört. Alle, die sich für tatarische Sitten und Bräuche, sowie orientalische Musik interessieren, die frisch gebackene tatarische Backwaren kosten und an spannenden Wettspielen teilnehmen wollen, sind herzlich zu diesem Fest eingeladen. Das Fest beginnt um 11: 00 Uhr am 29. Juni 2019 auf der grünen Fläche des Flughafens Leipzig / Halle und wird dreisprachig moderiert: auf Tatarisch, Deutsch und Russisch.

In сleben Tataren, ein Volk, dessen Vorfahren vor über 1000 Jahren angefangen haben, das Sabatui-Fest zu feiern. Das Fest entstand als heidnisches Ritual der Opferung an den Gott des Ewigen Himmels Tengri, der vor Beginn der Aussaat um eine gute Ernte gebetet wurde.

Heutzutage wird das bunte Volksfest Sabantui, das nach der am meisten verbreiteten Deutung als „Pflugfest“ bezeichnet wird, traditionell am Ende der Aussaatzeit gefeiert. Bereits mittelalterliche Philosophen verglichen das Fest Sabantui wegen seiner einmaligen Atmosphäre der Freundschaft und Gastfreundschaft mit den antiken Olympischen Spielen. Immer noch ist das Sabantui-Fest dadurch geprägt. 

Die Partner und Sponsoren des Festes sind GTM Solutions GmbH, Flughafen Leipzig / Halle GmbH, Reisebüro Paneurasia, Ballett- und Bühnentanzschule PRIMA, ALNES GmbH, Hanim e.V. und Tatarische Jugend aus Berlin.

Related posts