Anschlag auf Redaktion des Berliner Telegraph und Sitz des Kulturvereins Tolstoi e.V. Akt des Vandalismus

In den Morgenstunden des 8. März 2016 wurden die Räume der Zeitschrift „ Berliner Telegraph“ von bisher unbekannten Tätern unbefugt betreten und verwüstet. Die neue Auflage der Zeitschrift wurde teilweise zerstört und Aushänge, die Schilder der Zeitung und des Kulturvereins mit Farbe besprüht.

Ebenso erlitt die Beleuchtung schwere Schäden.

Die am Morgen verständigte Polizei reagierte schnell und ermittelt gegen die unbekannten Täter.

Diese lassen sich aber nicht abhalten und verübten am heutigem 9. März den zweiten Anschlag auf das Gebäude. Wieder kam Farbe zum Einsatz. Sprüher verwüsteten die 1. Und 2. Etage des Hauses und beschädigten Fenster und Wände. Gegen die Fenster des Vereins und des Hauptbüros des Berliner Telegraph wurden Farbbeutel geworfen.

Die Mitarbeiter des Vereins und der Redaktion konnten heute nicht ihrer Arbeit nachgehen. Die wieder herbei gerufene Polizei ermittelt weiterhin. Die angerichteten Schäden treffen einen Kulturverein und eine russischsprachige Zeitung unvorbereitet und für die Redaktion unverständlich! Der angerichtete Schaden liegt geschätzt bisher bei mindestens 9000 € und treffen die Redaktion und den Verein schwer.

Aleksandr Boyko, Vereinsvorsitzender, Chefredaktor “Berliner Telegraph”

 

20160309033003 (1) 20160309033003 (2) 20160309033003 (3) 20160309033003 20160309033009 (1) 20160309033009 (2) 20160309033009 20160309033010 (1) 20160309033010 (2) 20160309033010