23. Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“: Impressionen

„Moskauer Nächte“ – unter diesem Motto tanzte Leipzig in der Oper zum 23. Mal. Und frisch, genauso wie es jetzt in Moskau ist, aber gut gelaunt war es auf dem roten Teppich vor der Oper. Zahlreiche Prominente aus Russland und Deutschland, Politiker, Künstler und Sportler besuchten dieses Ereignis – darunter Michael Fischer-Art, Ralph Hasenhüttl, Melanie Müller, Ewgeny Papunaishvili, Wladimir Kaminer, Oleg Kesselmann und viele andere.

Von der Bühne begeisterten das Publikum Tänzer und Sänger aus dem Bolschoi Theater sowie dem Gewandhaus, aber auch im Flanierfoyer wurde viel (und russisch) getanzt und gesungen.

Ein wichtiger Bestandteil des Leipziger Opernballs war die Modeshow. Auch dieses Jahr defilierten im violetten Licht junge Models vor rund 2.000 Gästen und stellten originelle Outfits mit Elementen des russischen Stils vor.

Gegen Ende des Abends tanzten die Besucher zum Klang des britischen Popstars Billy Ocean auf dem Parkett. Anschließend wurden die Wertpreise im Tombola ausgespielt – den Hauptpreis vom Sponsor „Porsche“ gewann ein Gast aus Moskau – auch auf dieser Ebene fand somit ein Austausch statt. In diesem schönen Sinne nahmen die Moderatoren Abschied und luden das Publikum auf eine Afterparty mit DJs und diversen Bands in den zahlreichen Räumen des Leipziger Opernhauses.

Maria Knyazeva
Foto: Mikhail Vachtchenko

Schreibe einen Kommentar

*